Turkish women writers in English translation

Por favor, use este identificador para citar o enlazar este ítem: http://hdl.handle.net/10045/21611
Información del item - Informació de l'item - Item information
Título: Turkish women writers in English translation
Autor/es: Akbatur, Arzu
Palabras clave: Turkish literature | Turkish women novelists | Turkish women poets | Translations into English
Área/s de conocimiento: Traducción e Interpretación
Fecha de publicación: 2011
Editor: Universitat d'Alacant | Universitat Jaume I | Universitat de València
Cita bibliográfica: AKBATUR, Arzu. “Turkish women writers in English translation”. MonTI. Monografías de Traducción e Interpretación. N. 3 (2011). ISSN 1889-4178, pp. 161-179
Resumen: The present paper aims to present a brief survey of Turkish women writers in English translation. Due to the dominant position of English, Turkey has been rather dependent on translations from this language and the flow of translations into the opposite direction has been quite slow. Yet, there is a considerable increase in the number of translations from Turkish into English especially since the 1980s. This also holds true for the works of women writers, and, of women’s fiction in particular, which is closely related to the bond between writing and women’s increased consciousness. The paper also briefly touches upon issues such as what has not been translated and why, and the role translators play in the recognition and dissemination of works from a ‘minor’ language. A sample of writers and information about their works in English translation are presented in order to reveal, if not completely, the diverse nature of Turkish women’s writing. | Die vorliegende Arbeit bietet eine bündige Untersuchung von Werken türkischer Schriftstellerinnen und deren Übersetzungen ins Englische. Abhängend von der dominanten Position der englischen Sprache kann festgestellt werden, dass die Übersetzung vom Türkischen ins Englische weitgehend bevorzugt wird und die Übersetzung in die andere Richtung ziemlich langsam erfolgt. Es wurde jedoch festgestellt, dass ab den 80’er Jahren die Übersetzungen vom Türkischen ins Englische deutlich zugenommen haben. Dies gilt auch für die Werke (insbesondere Romane und Erzählungen) von türkischen Schriftstellerinnen, was auch auf den Zusammenhang zwischen der Emanzipations-Entwicklung der Frauen und der schriftstellerischen Tätigkeit zeigt. In der vorliegenden Arbeit wird auch kurz darauf hingewiesen, welche Werke nicht übersetzt wurden und womit das zusammenhängt. Außerdem wird auch kurz auf die Rolle des Übersetzers bei der Bekanntmachung und Verbreitung von Übersetzungen aus “minor” Sprachen eingegangen. Im Anschluss werden einige türkische Schriftstellerinnen vorgestellt, um einen Einblick in Bezug auf die Besonderheiten der Werke von türkischen Schriftstellerinnen zu gewinnen.
URI: http://hdl.handle.net/10045/21611 | http://dx.doi.org/10.6035/MonTI.2011.3.6
ISSN: 1889-4178 (Papel) | 1989-9335 (Internet)
DOI: 10.6035/MonTI.2011.3.6
Idioma: eng
Tipo: info:eu-repo/semantics/article
Revisión científica: si
Aparece en las colecciones:Revistas - MonTI - 2011, No. 3. Woman and Translation: Geographies, Voices and Identities

Archivos en este ítem:
Archivos en este ítem:
Archivo Descripción TamañoFormato 
ThumbnailMonTI_3_07.pdf1,43 MBAdobe PDFAbrir Vista previa


Todos los documentos en RUA están protegidos por derechos de autor. Algunos derechos reservados.